Unternehmen
© STIHL
11.07.2022

STIHL MAGNESIUM-DRUCKGUSS FEIERT 50-JÄHRIGES JUBILÄUM

Seit 1971 eine Erfolgsgeschichte: Mit einem Sommerfest für die rund 950 Mitarbeitenden feierte STIHL Magnesium-Druckguss am 9. Juli 2022 nachträglich das 50. Firmenjubiläum. Von einem Musikprogramm bis hin zu Bastelaktionen, Mitmachzirkus und Artisten-Aufführungen wurde den Beschäftigten und Mitgliedern aus ihren Familien und ihrem Freundeskreis ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein geboten. Pandemiebedingt mussten die Feierlichkeiten, die bereits für 2021 geplant waren, um ein Jahr verschoben werden.

Gestartet als kleines Werk mit 70 Beschäftigten produziert STIHL in Weinsheim heute auf einer Fläche von rund 35.500 Quadratmetern hochwertige Magnesium-Bauteile – und das nicht nur für die eigenen Profi-Motorsägen und Motorgeräte, sondern auch für die Automobil-, Motorrad-, E-Bike- und Elektroindustrie sowie für die Medizintechnik. Mittlerweile entfallen 30 Prozent des Umsatzes auf externe Kunden. Dr. Nikolas Stihl, STIHL Aufsichtsrats- und Beiratsvorsitzender, dankt der Belegschaft für das Erreichte und Ihr Engagement: „Sie alle stehen für die erfolgreiche Entwicklung unseres Werks in den vergangenen 5 Jahrzehnten – die aktuelle Belegschaft ebenso wie auch alle Ehemaligen. Ihr Know-how, Ihr Erfindungs- und Ideenreichtum gepaart mit hoher Leistungsbereitschaft waren und sind Garant unseres nachhaltigen Erfolgs. Auf das Erreichte können Sie zu Recht stolz sein.“

Um die Qualität und Verfügbarkeit von Magnesium-Druckguss-Teilen sicherzustellen und unabhängig von Lieferanten zu sein, hat sich STIHL 1970 dazu entschieden, eine eigene Magnesium-Druckguss-Gießerei aufzubauen. Hartmut Fischer, Geschäftsleiter des STIHL Werks in Weinsheim betont: „Die damalige Entscheidung war mutig, aber hat sich schnell ausgezahlt. Mit unserer hohen Fertigungstiefe, höchsten Qualitätsansprüchen an unsere Produktion und die Produkte sowie der STIHL typischen Ausdauer haben wir das Werk zu einem der führenden Magnesium-Druckguss-Werke in Europa, wenn nicht weltweit, entwickelt. Darauf sind wir stolz.“ Auch für die Zukunft ist STIHL Magnesium-Druckguss, das intern auch Werk 4 genannt wird, gut aufgestellt. Dr. Nikolas Stihl unterstreicht: „Wir sind gut aufgestellt, so dass uns vor den künftigen Herausforderungen nicht bange sein muss – ganz im Gegenteil. Die höchste Einzelinvestition in die zuletzt erst in Betrieb gegangene Produktionslogistik ist ein Beispiel für unsere Zuversicht. Unser Werk 4 – von Hartmut Fischer und seinem Führungsteam seit 7 Jahren in bemerkenswerter Weise geführt – wird auch künftig einen bedeutenden Beitrag zum Erfolg der STIHL Gruppe leisten.“

© STIHL
© STIHL

Wirtschaftsministerin und Landrat gratulieren zum Jubiläum

Bei den Feierlichkeiten gratulierten auch Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik. Die Wirtschaftsministerin von Rheinland-Pfalz, Daniela Schmitt, betont: „50 Jahre STIHL Magnesium-Druckguss made in Weinsheim – STIHL gelingt es, Produktionsprozesse mit klassischer Ingenieurskunst und Innovationsfreude für die Zukunft zu entwickeln. Gemeinsam mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nimmt das Unternehmern die großen Herausforderungen der Zukunft für die energieintensive Metallbranche an. Gerade die innovative neue Fertigung für E-Bike-Komponenten ist ein ideales Beispiel dafür, wie sich der Betrieb den Gegebenheiten anpasst, sein Geschäftsmodell weiterentwickelt, um nachhaltig wettbewerbsfähig zu bleiben.“ Andreas Kruppert, Landrat des Eifelkreises Bitburg-Prüm, ergänzt: „Als einer der größten Arbeitgeber und als Leuchtturmbetrieb für unsere Region leistet STIHL einen wichtigen Beitrag zur Beschäftigung und zum Wohlstand im Eifelkreis Bitburg-Prüm. Bei allen Verantwortlichen möchte ich mich für ihr unternehmerisches Engagement und für Ihre beständigen Investitionen in den Wirtschaftsstandort Weinsheim bedanken.“

www.stihl.de

Schlagworte

DruckgussElektroindustrieFertigungGussLogistikMagnesiumProduktion

Verwandte Artikel

02.12.2022

CERATEC: für eine optimierte Qualität Ihrer Gusserzeugnisse

Binder Formstoffe Guss Kernherstellung Schleifen
Mehr erfahren
Ein Whitepaper informiert zum Assettracking in Metallumgebungen.
01.12.2022

Angepasste Asset-Tracker für Metallumgebungen

Comarch Software und Beratung, München, rät Unternehmen mit Metallumgebungen wie Gießereien zu Trackern mit Ultra Wideband oder RFID, um ihre Assets sicher zu lokalisiere...

Eisen Gießerei Metallindustrie Produktion Software Stahl Stahlindustrie
Mehr erfahren
GIESSEREI
29.11.2022

Kunst und mehr – ein Tausendsassa in Sachsen

Im Oktober 1992 kaufte die Unternehmerfamilie Schmees die Stahlgießerei-Copitz im sächsischen Pirna. Mit einer betriebsinternen Feier wurde diesem 30-jährigen Jubiläum in...

3-D-Druck Edelstahl Fertigung Formverfahren Gießerei Guss Kupfer Produktion Stahl Stahlguss Turbine Verlag
Mehr erfahren
Von links nach rechts: Eugen Müller (Ausbilder), Recep Mahramanli und Norbert Maag (Personalleiter) auf der Landesbestenehrung bei der Bergischen IHK in Wuppertal
28.11.2022

Ausbildungserfolg: Bester Gießereimechaniker Nordrhein-Westfalens 2022 kommt von der Siempelkamp Giesserei

Recep Mahramanli, der im Rahmen einer Kooperation mit dem Personaldienstleister START NRW bei der Siempelkamp Giesserei zum Gießereimechaniker in der Fachrichtung Handfor...

Gießerei Guss
Mehr erfahren
GIESSEREI
25.11.2022

Der nächste Schritt zur klimaneutralen Gießerei

Wärmerückgewinnung und Abluftreinigung an Schmelzöfen

Aluminium Casting Druckguss Edelstahl Eisen Energieeffizienz Gießerei Guss Gussteile Magnesium Nachhaltigkeit Produktion Schmelzen Stahl
Mehr erfahren