Unternehmen
Peter Mohnen, CEO der KUKA AG - © KUKA AG
11.08.2022

Rekord-Auftragseingang

KUKA hat in den ersten sechs Monaten 2022 ein starkes Ergebnis erwirtschaftet. So lagen die Auftragseingänge des KUKA Konzerns zwischen Januar und Juni mit 2.545,4 Mio. € um 34,8 % über dem Vorjahreswert und die Umsatzerlöse erhöhten sich um 13,5 % auf rund 1,7 Mrd. €. Zudem steigerte KUKA das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf 48,6 Mio. € (H1 / 21: 33,8 Mio. €). Die EBIT-Marge stieg auf 2,8 % im ersten Halbjahr 2022.

„Wir legen im ersten Halbjahr 2022 den höchsten Halbjahres-Auftragseingang vor, den wir jemals hatten. Er liegt nach nur sechs Monaten bei mehr als 2,5 Mrd. € und damit nur knapp unter dem Wert des Gesamtjahres 2020“, sagte Peter Mohnen, CEO der KUKA AG. Alle Geschäftsbereiche trugen zu diesem starken Ergebnis bei. So verdoppelte KUKA in China im ersten Halbjahr 2022 die Auftragseingänge nahezu.

 

Globale Herausforderungen

Trotz der großen Nachfrage belasten auch KUKA die schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wie die Halbleiter-Knappheit sowie die Auswirkungen von Russlands Angriffskrieg auf die Ukraine mit Materialengpässen, stockenden Lieferketten und steigenden Kosten.

„Die Herausforderung liegt derzeit vor allem darin, aus den Aufträgen auch Umsätze und damit Gewinne zu erwirtschaften. Unsere Teams arbeiten hart daran, dass wir unter erheblich erschwerten Bedingungen fertigen und ausliefern können. Die globalen Unsicherheiten und Risiken werden uns noch länger beschäftigen. Aber KUKA hat mit neuen Produkten und Lösungen für stark wachsende Märkte die richtige Strategie“, so Peter Mohnen. „Die Wirtschaft steht vor enormen globalen Herausforderungen. Automatisierungslösungen helfen Unternehmen weltweit, diesen Problemen zu begegnen.“

So können energieeffiziente Roboter oder smarte Simulationssoftware helfen, die Produktion zu optimieren und Ressourcen zu schonen und eine digital vernetzte Fertigung kann Daten wie den Energieverbrauch messbar machen und dabei unterstützen, Kosten zu senken.

Den vollständigen Zwischenbericht zum ersten Halbjahr 2022 finden Sie hier.

Schlagworte

AutomatisierungFertigungLieferketteProduktionSicherheitSimulationSoftware

Verwandte Artikel

29.09.2022

Ausbau der Erneuerbaren Energien durch Insolvenzen in der Lieferkette gefährdet

Am Dienstag, den 27. September 2022, eröffnet Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck die Messe WindEnergy 2022 in Hamburg. Am selben Tag gibt das Amtsgericht Kaiserslaut...

Guss Lieferkette Messe Produktion
Mehr erfahren
Beispielhaft eine Wälzlagerinspektion nach der Schwingungsdiagnose.
23.09.2022

Durch Schwingungsdiagnose Stillstand vermeiden

Die GfM Gesellschaft für Maschinendiagnose, Berlin, zeigt die technischen Möglichkeiten der Condition Monitoring Systeme zur Schadensdiagnose.

Instandhaltung Produktion
Mehr erfahren
Flexibler Einsatz des EQs an den Tauchbecken.
22.09.2022

Individuelle Hebelösungen

Kito Europe, Düsseldorf, hat zusammen mit dem Partner Carl Stahl beim Metallbeschichter Hentschel Harteloxal ein neues Kransystem konzipiert und installiert.

Aluminium Beschichtung Druckguss Guss Produktion Sicherheit Stahl
Mehr erfahren
GIESSEREI
21.09.2022

Rückblick auf den Zukunftstag 2022

Der Bundesverband der Gießerei-Industrie hatte zum zweiten Zukunftstag geladen. Diesmal als hybride und auch ganztägige Veranstaltung, digital übertragen und vor Ort im D...

Eisen Forschung Gießerei Gießerei-Industrie Guss Kommunikation Lieferkette Sicherheit
Mehr erfahren
In der Man Up-Kabine fährt der Fahrer mit der Last nach oben.
19.09.2022

Elektro-Mehrwege-Seitenstapler reicht 14 m hoch

Für höhere Hallen und Regale bietet Dimos den kompakten Elektro-Mehrwege-Seitenstapler DMS an.

Automatisierung Industrie 4.0 Maschinenbau Sicherheit
Mehr erfahren