Fertigung
© OLYMPUS
11.03.2022

OmniScanX3 verbessert die Effizienz und Leistung bei der Phased-Array-Prüfung und im TFM-Prüfmodus

Das neue OmniScan X3 Prüfgerät mit 64 Kanälen bietet verbesserte Funktionen und Leistung für die praxiserprobten Phased-Array-Prüfgeräte von Olympus. Dieses Gerät mit 64 Kanälen verfügt über die Impulsgeberkapazität und die Möglichkeit bis zu 64 Prüfkopfelemente gleichzeitig anzusteuern und so die Datenerfassungsgeschwindigkeit für die TFM-Bildgebung (Total Focusing Method) zu erhöhen. Diese erweiterten Kapazitäten können genutzt werden, um das Anwendungsportfolio zu erweitern und zu diversifizieren.

Die hohe Portabilität und die verbesserte Leistung des OmniScan X3 64 Prüfgeräts erhöhen die Prüfproduktivität. Es kann TFM-Bilder 4x so schnell verarbeiten wie sein Vorgänger, und wird im gleichen robusten und leicht zu transportierenden Behältnis geliefert. Auf Baustellen mit begrenztem oder eingeschränktem Platz werden Bediener zu schätzen wissen, dass das OmniScan X3 64 kompakt und weniger sperrig ist als andere 64-Kanal-Geräte. Dank des großen integrierten Speichers von 1 TB können Prüfer auch länger vor Ort arbeiten und umfassendere Prüfaufträge durchführen, ohne Daten zu übertragen.

Erleichterung anspruchsvoller und fortgeschrittener Anwendungen

Um die Prüfung komplexer und dickerer Prüfteile oder Schweißanwendungen zu erleichtern, ermöglicht die volle 64-Elemente-Apertur mit PA und 128-Elemente-Apertur mit TFM des Geräts die Optimierung der erweiterten Dual Linear Array(DLA) und Dual Matrix Array(DMA) Sensoren. Um Zeit bei Einstellungen zu sparen, verfügen alle Modelle der OmniScan X3 Serie über eine integrierte DLA- und DMA-Unterstützung.

Kleinere Fehler lassen sich mit der hochauflösenden PA- und TFM-Bildgebung des OmniScan X3 64 Prüfgeräts leichter unterscheiden. Das OmniScan X3 64 ist für Sensoren mit niedrigeren Frequenzen geeignet und kann die Durchdringung von schalldämpfenden Materialien erhöhen und gleichzeitig die Signalsättigung reduzieren. Diese verbesserten Erkennungsfunktionen unterstützen die Überwachung von Fehlern im Frühstadium, wie z. B. Wasserstoffversprödung bei hohen Temperaturen.

Optimierter Workflow für große Prüfteile

Für Anwendungen, die eine erweiterte Analyse erfordern, kann der gesamte PA-Prüfablauf mittels der WeldSight Software von Olympus durchgeführt werden, was mehr Effizienz schafft. Mit der WeldSight Remote Connect App, die auf dem OmniScan X3 64 installiert ist, können Bediener die erfassten Daten sofort auf einem PC anzeigen und die anpassbare Benutzeroberfläche und die Softwarefunktionen nutzen, die spezielle Prüfverfahren erleichtern, einschließlich die Prüfung von Schweißnähten bei Neuanfertigungen in Druckbehältern.

www.Olympus-IMS.com/phasedarray/OmniScan-X3

Schlagworte

FertigungSoftware

Verwandte Artikel

Ein Whitepaper informiert zum Assettracking in Metallumgebungen.
01.12.2022

Angepasste Asset-Tracker für Metallumgebungen

Comarch Software und Beratung, München, rät Unternehmen mit Metallumgebungen wie Gießereien zu Trackern mit Ultra Wideband oder RFID, um ihre Assets sicher zu lokalisiere...

Eisen Gießerei Metallindustrie Produktion Software Stahl Stahlindustrie
Mehr erfahren
GIESSEREI
29.11.2022

Kunst und mehr – ein Tausendsassa in Sachsen

Im Oktober 1992 kaufte die Unternehmerfamilie Schmees die Stahlgießerei-Copitz im sächsischen Pirna. Mit einer betriebsinternen Feier wurde diesem 30-jährigen Jubiläum in...

3-D-Druck Edelstahl Fertigung Formverfahren Gießerei Guss Kupfer Produktion Stahl Stahlguss Turbine Verlag
Mehr erfahren
Turbolader, der auf der PB EBM 30S gefertigt wurde.
24.11.2022

Additive Fertigungsanlage von pro-beam beschleunigt Produktion durch parallele Prozesse

Mit sogenannten BuildUnits geht die unproduktive Zeit der EBM-Anlage gegen null, während Elektronenstrahl und Belichtungsstrategie die Stabilität der Prozesse und Qualitä...

Fertigung Produktion Strahlen
Mehr erfahren
23.11.2022

TRUMPF ermöglicht additive Fertigung mit neuen Metallen

TRUMPF hat seine Auswahl an Pulverlegierungen für seine 3D-Druck-Anlagen erweitert.

3D-Druck Additive Fertigung Aluminium Automobilindustrie Edelstahl Fertigung Fertigungsverfahren Formenbau Guss Messe Nachbehandlung Stahl Stahllegierungen Werkstoffe
Mehr erfahren
21.11.2022

GTP Schäfer: Vortrag beim World Foundry Organisation Kongress in Korea

Heutige Anforderungen an Speiserlieferanten in einer digitalen Arbeitswelt

Foundry Industrie 4.0 Kommunikation Logistik Produktion Software
Mehr erfahren