Fertigung
Elektronik-Box mit FSW-Technologie von Stirtec geschweißt. - © STIRTEC
10.06.2022

Neue und innovative Applikationsmöglichkeiten für FSW

Das in diesem Artikel erwähnte Unternehmen ist Aussteller auf der kommenden EUROGUSS.

EUROGUSS

Stirtec GmbH
Industriestrasse 41
A-8141 Premstätten
www.stirtec.at
Halle 9, Stand 301

Der Industrielle Aufschwung insbesondere im Bereich der E-Mobilität beschert der innovativen Rührreibschweißtechnologie (engl. Friction stir welding, FSW) von Stirtec einen maßgeblichen Einzug in die serielle Fertigung. Mit dem Fügeverfahren FSW können Materialien gleichartiger und unterschiedlicher Legierungen miteinander „teigartig“ verrührt und verbunden werden.

Eine Kombination aus Aluminium, Kupfer, Stahl, Titan und Magnesium ist mit dem Verfahren industriell realisierbar. Die Verbindung erfolgt bei Temperaturen unter dem Schmelzpunkt, wodurch eine äußerst robuste Verbindung bei geringster Verformung entsteht. Außerdem resultiert aus dem niedrigen Energieaufwand beim Schweißen ein geringer CO2-Footprint.

Bei der industriellen Fertigung in der E-Mobility schätzt man diesen Schweißprozess auch aufgrund der hohen Reproduzierbarkeit und der ausgezeichneten Gasdichtheit der Schweißnähte, was essenzielle Eigenschaften in der Automobilindustrie abbildet. Die in Premstätten weiterentwickelte Technologie findet man mittlerweile bei vielen Anwendungen wie Batteriewannen, DC-Wandler, Elektromotoren oder Leistungselektronikkühler im Serieneinsatz. Die Kosten pro Teil in der Serienfertigung werden sehr oft als ein Schlüsselfaktor gesehen, daher sind möglichst kurze Takt- und Nebenzeiten bei gleichzeitig hoher Maschinenverfügbarkeit gewünscht, was durch die Rührreibschweißtechnologie von Stirtec gegeben ist und wodurch sich das FSW-Verfahren bereits in vielen Serienanwendungen bewährt hat.

Die Anlagen von Stirtec bringen eine besonders hohe Steifigkeit mit, sind voll automatisierbar und mit einer Siemens Sinumerik 840D sl Steuerung ausgestattet. Zusätzlich sind alle Stirtec Anlagen mit der maxstir FSW Software ausgestattet, welche eine Echtzeit-Messung und Dokumentation der Prozesskräfte ermöglicht. Dadurch können hohe Schweißnahtqualität und lückenlose Rückverfolgbarkeit garantiert werden. Hier profitieren Kunden besonders von der hohen Prozessfähigkeit der Stirtec FSW-Anlagen und den geringen Wartungs- und Nebenzeiten.

Insbesondere für kleinere Bauteile bis ca. 350 mm stellt Stirtec seinen Kunden die Marktneuheit Stirtec Compact FSW-400 (mit sehr geringem Platzbedarf) zur Verfügung und für etwas größere Bauteile (größer 350 mm) die Stirtec V-FSWC1060, welche sich bereits mehrfach in der seriellen Fertigung erfolgreich am Markt etabliert hat.

Als eines der führenden Technologieunternehmen im Bereich des FSW bietet Stirtec seinen Kunden als Komplettanbieter FSW-Workshops, Machbarkeitsstudien, Prozessentwicklung, hocheffiziente FSW-Anlagen mit dazugehörigen Spannvorrichtungen, Prototyping, FSW-Tools etc. an und präsentiert auch dieses Jahr wieder auf der Euroguss zahlreiche FSWInnovationen insbesondere für Druckguss.