Fertigung
Induktionsanwärmung ermöglicht ein gleichmäßiges, kontrolliertes und schonendes Anwärmen. - © SCHAEFFLER
12.04.2022

Induktive Wärme für präzise, nachhaltige Montage

Schaeffler, Schweinfurt, bringt zwei Induktionswärmegeräte auf den Markt, die genau die jeweiligen Anforderungen der Monteure erfüllen sollen. Die Heater-Reihe ist der erste Launch seit Übernahme des Spezialwerkzeug-Herstellers BEGA International B.V. im Juli 2021.

Das gleichmäßige, kontrollierte und somit schonende Anwärmen der Werkstücke unterstützt eine konstant hohe Montagequalität. Beschädigungen bei der Montage werden verhindert, gleichzeitig bleibt die Lagerschmierung erhalten, was die Lebensdauer der Werkstücke signifikant erhöht.

Mit den beiden Produktreihen Heater-Basic und Heater-Smart steht Monteuren aus diversen Branchen ein breites Einsatzfeld je nach Bedarf und Anforderung zur Verfügung. Die energieeffiziente Anwärmtechnik verringert nach Unternehmensangaben Betriebskosten sowie Arbeitszeiten und kommt gänzlich ohne entstehende Nebenprodukte wie entsorgungspflichtiges Restöl und ungenutzte Abwärme aus.

Die Geräte sind als Tisch- und Standgeräte erhältlich. Mit ihnen lassen sich Werkstücke von 20 bis 1600 kg anwärmen. Dabei gibt die jeweilige Modellbezeichnung direkt Aufschluss über die Werkstückkapazität und hilft so bei der Auswahl des richtigen Geräts. Die Steuerung des Anwärmvorgangs erfolgt über eine besonders widerstandsfähige Folientastatur, die auch im direkten Arbeitseinsatz eine komfortable Bedienung verspricht. Besonders wichtig bei großen Geräten: Diese Modelle sind fahrbar und mit ergonomischem Schwenkarm ausgestattet, was das Handling für den Monteur deutlich erleichtert.

Die Smart-Modelle verfügen über eine Delta-T-Steuerung, wodurch speziell Wälzlager mit einem geringen Radialspiel optimal angewärmt werden sollen. Dabei steuert der Monteur zwei Temperaturfühler für den Innen- und Außenring separat, um das Werkstück sicher und ohne Qualitätsverlust anwärmen zu können. Der Anwender wählt am Gerät die Anwärmtemperatur und den maximalen Temperaturunterschied. Während der Anwärmphase wird diese Differenz laufend überprüft und das Gerät drosselt die Leistung, falls sich die Differenz zu schnell in Richtung der Maximalwerte bewegt. Darüber hinaus können die Geräte dieser Serie den Anwärmprozess exakt dokumentieren. Dies ist überall dort von Bedeutung, wo Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten jederzeit detailliert nachvollziehbar sein müssen – etwa bei besonders sicherheitsrelevanten Anwendungen.

www.schaeffler.com

Schlagworte

InstandhaltungSicherheit

Verwandte Artikel

16.11.2022

Relaunch von my.KUKA samt Marketplace

Die digitale Kundenplattform my.KUKA ist dank neuer Navigation und verbesserter Performance ab sofort noch besser zu bedienen.

Automatisierung Design Sicherheit
Mehr erfahren
Automatisierung beim Gussputzen ist auch für kleine Losgrößen wirtschaftlich.
GIESSEREI
08.11.2022

50 Prozent Zeitersparnis mit neuem Gussputzcenter

Die Schmiedeberger Gießerei hat in das neue automatische Gussputzcenter Maus 600 des deutschen Maschinenbauunternehmens Reichmann & Sohn investiert.

Automatisierung Casting Gießerei Guss Gussputz Gussteile Maschinenbau Produktion Schleifen Sicherheit
Mehr erfahren
Dr.-Ing. Christoph Bleicher leitet seit dem ersten Oktober den Forschungsbereich »Betriebsfestigkeit« am Fraunhofer LBF in Darmstadt.
28.10.2022

Neue Leitung: Dr. Christoph Bleicher verantwortet den Forschungsbereich Betriebsfestigkeit am Fraunhofer LBF

Betriebsfestigkeit Casting Fertigung Forschung Guss Gusswerkstoffe Konstruktion Leichtbau Sicherheit Simulation Stahl Werkstoffe
Mehr erfahren
Scalable Robotics bietet Herstellern jeglicher Größe die Möglichkeit, Roboterprogramme mittels einer Code- und CAD-freien Point-and-Click-Programmierschnittstelle schnell und einfach zu erstellen.
20.10.2022

ABB investiert in Scalable Robotics

Die Technologie von Scalable Robotics ermöglicht Kunden ein einfaches Programmieren von Schweißrobotern ohne Robotik-Erfahrung.

Fertigung Lieferkette Robotik Sicherheit Simulation Software
Mehr erfahren
Beispielhaft eine Wälzlagerinspektion nach der Schwingungsdiagnose.
23.09.2022

Durch Schwingungsdiagnose Stillstand vermeiden

Die GfM Gesellschaft für Maschinendiagnose, Berlin, zeigt die technischen Möglichkeiten der Condition Monitoring Systeme zur Schadensdiagnose.

Instandhaltung Produktion
Mehr erfahren